Alles ist möglich

-Komödie angelehnt an den Kultfilm „Manche mögens heiß“-

1-IVY_8874
Eine Mischung aus Theater, Tanzszenen, Gesangseinlagen und Filmszenen bringt eine ganz andere Form des Theaterspielens auf die Bühne. Herzhaftes Lachen ist angesagt.

Joe und Jerry, zwei arbeitslose Musiker, werden Zeugen eines Mordes. Gamaschen-Henry erschießt mit seinen Ganoven seinen Rivalen Schlips-Toni und seine Männer. Zeitungsjunge Paul kündigt an, dass es weitere Bluttaten geben soll. Gehetzt von Gamasche verstecken sich Joe und Jerry als Josephine und Daphne verkleidet, in der Damenband von Miss Coocky, die mit ihren Musikerinnen sowie dem Manager Bernstein auf dem Weg an die Copacabana sind. Auf der Zugfahrt verlieben sich Joe und Jerry in die Ukulele –Spielerin Honey und versuchen beide ihr Interesse zu gewinnen. Joe verkleidet sich als Millionär und Jerry wird derweilen von Sir Osgood Fielding, einem richtigen Millionär, umworben. Ruhe haben die beiden keine, denn Gamasche ist ihnen mit seiner Gang auf den Versen. Wilde Verfolgungsjagden, hinreißende Musik, verliebte Szenen auf der Yacht, witzige Dialoge und tolle Tanz- und Filmszenen lassen diese Komödie zu einem ganz besonderen Theatererlebnis werden.

Darsteller:

Honey – Nicole Hager

Joe – Josephine Lutz Rother

Jerry – Daphne Steffen Asel

Miss Coocky – Anette Bütterich-Heigl

Bernstein – Jonas Schweikart

Sir Osgood Fielding – Volker Benkel

Gamaschen-Henry – Hermann Jung

Schlips-Toni – Matthias Bender

Oskar – Fabian Hertel

Emil – Johannes Heigl

Gangster – Steffi Rahm

Gangster – Gabi Annan

Olga – Marika Dully

Dolores – Noelle Heigl

Mary Lou – Leonie Gmeinwieser

Rosella – Celina Christmann

Bella – Anja Mages

Jane – Steffi Asel

Ganove/ Hotelpage – Thomas Heyer

Zeitungsjunge – Paul Hager

Regie/Choreografie – Steffi Asel

Technik – Volker Zimmermann/ Matthias Bender

Bühnenbau Schreinerei – Johannes Heigl, Heltersberg und Gruppe

Maske Friseur – Nicole Hager, Trippstadt

Filmaufnahmen – Steffen Asel

Spielzeit:
März bis April 2013 – Heidenkopfhalle Trippstadt
September 2013 – Gartenschauhalle Kaiserslautern
September 2014 – Waldfischbach-Burgalben
Okotber 2014 – Rodenbach
November 2014 – Krickenbach, Edit-Stein-Haus Kaiserslautern