Eine ganz heiße Nummer

Die Komödie von Andrea Sixt ist eine witzig-pointierte Komödie, die bereits 2011 als Film im Kino lief. Die Theaterfassung bietet ebenfalls herrlich komische Szenen mit 5 wundervollen Frauenrollen. Auch im Theater gilt: Sex sells!

Waltraud, Maria und Lena stecken in tiefen finanziellen Schwierigkeiten. Ihr Lebensmittelladen, in dem sie bisher gearbeitet haben muss schließen und alle drei plagt die Angst vor der Arbeitslosigkeit. Doch so unterschiedlich die drei Frauen auch sind, eines haben sie gemeinsam: Aufgeben ist nicht ihre Sache. Und so fassen sie sich ein Herz und schmieden einen Plan, der sie aus der Misere herausführen soll. Und so entsteht eine unmoralische Geschäftsidee.

Beherzt greifen die Drei zum Hörer und tatsächlich, nach einigen Anlaufschwierigkeiten macht die Telefonsex-Hotline nicht nur ihren Geldbeutel, sondern auch ungezählte Männer im Dorf glücklich.

Der DREI MASKEN VERLAG vertritt die Aufführungsrechte. Die Erstaufführung fand im Bayerischen Hof in München im September 2014 mit großem Erfolg statt.

 

Premiere am 13. Oktober 2018 , 20.00 Uhr in der Heidenkopfhalle

weitere Vorstellungen: 20.10., 27.10., 10.11. und 17.11.2018

 

Es spielen für Sie:

Maria Brandner             Nicole Hager

Waltraud Stadtmüller   Steffi Asel

Lena Rosner                   Sarah Jörg

Gerti Oberbauer             Anette Bütterich-Heigl

Hilde Hutler                   Marika Dully

Willi Strobl                     Fabian Hertel

Stefan Sonnleitner        Tom Hager

Pfarrer Gandel               Johannes Heigl

Heinz Stadtmüller         Alexander Pöschel

Eberhard Brandner       Matthias Bender

Jakob Oberbauer           Paul Hager

Lui  Schwengelbeck       Lutz Rother

Paula, Yogalehrerin       Bettina Rothhaar

Teodor van Stelzst         Gunnar Sven Buderus

Renate Maier                   Petra Hellriegel

Lisa                                    Celina Zimmermann

Gerlinde                            Steffi Bender

 

Regie:                                              Tom Hager

Musikalische Leitung:              Steffi Asel

Technik:                                         Volker Zimmermann

Bühnenbau:                                  Johannes Heigl / Matthias Bender und Gruppe

Maske:                                             Nicole Hager

Filmaufnahmen/Schnitt:       Steffen Asel

 

Spielzeit:      Oktober bis November 2018

IMG_6748 (1)